Empfehlungen

Wichtige Beiträge

Sportmedizin

Die Sportmedizin hat heute eine große Bedeutung. Immer mehr Menschen entscheiden sich zum Beispiel für eine Reflextherapie. Die Sportmedizin beschäftigt sich mit folgenden Fragen:
- Mit der Prophylaxe der professionellen sportlichen Pathologie.
- Mit der Behandlung der schon existierenden Pathologie.
- Mit der Rehabilitierung der Sportler nach den Verletzungen.
- Mit der Stimulierung der eigenen physiologischen Kräfte des Organismus, um maximale Ergebnisse zu erreichen.
- Mit der Verlängerung des aktiven Lebens.

In den Kraftsportarten fällt eine riesige Belastung auf die Wirbelsäule. Die unangemessenen Belastungen oder das falsch aufgebaute Training können zur Pathologie der Wirbelsäule führen. Damit man besser versteht, wie die Belastung die Veränderungen in der Wirbelsäule bildet, und welche Folgen es geben kann, muss man sich an die Anatomie der Wirbelsäule erinnern.

Jeder Trainer hat einen bestimmten Plan für seine Zöglinge, den er geduldig mit ihnen zusammen abarbeitet. Die Trainings sind oft ganz hart. Man braucht nur an die heißen Tage mit den Temperaturen von 30 Grad denken. Ein Sportler darf ja keine Pausen einlegen, die nicht geplant wurden, sonst verliert er das, was mühsam seit Monaten erarbeitet wurde. Und so ein heißer Tag ist eben da, und es muss weiter trainiert werden.

Die Sportmedizin sorgt dafür, dass die Kräfte des Sportlers der spanischen Liga nicht versiegen, sein Organismus muss unterstützt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Ernährung, das Trinken. Der Trainer beschäftigt sich auch damit. Viel Gemüse, Protein, Obst, viel Grün ist einfach ein Muss für jeden, der zu den aktiven Sportlern zählt. Es gibt dazu auch einige Seminare, die von den Trainern besucht werden. Da treffen sich dann Gleichgesinnte, und der Meinungsaustausch der Teilnehmer hat fast genauso einen hohen Wert wie die Informationen, die gezielt vom Leiter an die Beteiligten zu tragen sind.

Die Trainer kommen aus unterschiedlichen Orten und bringen ihre Erfahrungen in der Sportmedizin mit herein. Nach solchen Seminaren hat jeder wieder vieles in der Hand, was er unbedingt nun in der Praxis ausprobieren möchte. Und die Sportler werden es bald mit ihren Sportergebnissen beweisen können, ob man mit der Theorie in der Sportmedizin falsch liegt oder ob es wirklich für die Sportler einen großen Nutzen bringt. Die Sportmedizin schreibt auch Pausen für Sportler vor, die für den gesamten Organismus sehr wichtig sind.

 

Das Portal für Sport

  • Wir Informieren über Sportmedizin
  • Behandlungen und Reha
  • Erkrankungen und vermeidbare Folgen

Unsere inhaltlichen Schwerpunkte

  • Informieren über Sportkleidung
  • und Sport Equipment
  • geschäftliche sowie privater Service